PD Dr. med.
Barbara
Brotschi

Stv. Abteilungsleiterin
Leiterin der Abteilung für Intensivmedizin IPS A1 und IPS A2
Intensivmedizin & Neonatologie
Neuro critical care, allgemeine und chirurgische Intensivmedizin
Akademischer Werdegang

2016: Habilitation Medizinische Universität Zürich
2000: Promotion Medizinische Fakultät Universität Bern
2000: Staatsexamen Medizinische Fakultät Universität Bern

Klinischer Werdegang

Seit 2020: Leitende Ärztin: Stellvertretende Abteilungsleiterin Intensivmedizin und Neonatologie Universitäts-Kinderspital Zürich
2020: Leitende Ärztin: Abteilungsleiterin ad interim der Abteilung für Intensivmedizin und Neonatologie des Universitäts-Kinderspital Zürich
Seit 2017: Leitende Ärztin: Leiterin der Abteilung für Intensivmedizin IPS A1 und A2 des Universitäts-Kinderspital Zürich
2012-2017: Oberärztin Neonatologie und Intensivmedizin, Universitäts-Kinderspital Zürich
2009-2011: Oberärztin Neonatologie und Intensivmedizin, Universitäts-Kinderspital Zürich
2009: Oberärztin Neonatologie Universitätsspital Zürich
2011-2012: Assistenzärztin Kinderanästhesie Universitäts-Kinderspital Zürich
2006-2007: Assistenzärztin Neonatologie und Intensivstation, Universitäts-Kinderspital Zürich
2003-2006: Assistenzärztin Pädiatrie, Kinderspital Luzern
2001-2003: Assistenzärztin Innere Medizin, Regionalspital Thun

Facharztausbildung

2012: FMH - Facharzt Intensivmedizin
2009: FMH - Schwerpunkttitel Neonatologie
2006: FMH - Facharzttitel Kinder- und Jugendmedizin

Weiterbildung

2020-2021: Certificate of Advanced Studies UZH in Medical Leadership

Tätigkeiten in Expertengremien
  • seit 2020: Beauftragte Person für Organspende des Universitäts-Kinderspitals Zürich und Liaisonperson zu Donor Care Association
  • seit 2019: Stiftungsratspräsidentin der Stiftung Chance für das kritisch kranke Kind
  • seit 2018: Mitglied der Prüfungskommission der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin
  • seit 2011: Co-Leitung des «National Asphyxia and Cooling Register» innerhalb des Swiss Neonatal Network
Mitgliedschaften
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Neonatologie
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie
  • Mitglied der Foederatio Medicorum Helveticorum (FMH)
Forschungsschwerpunkte
  • Targeted temperature management in Neonatologie und Pädiatrie
  • Hypoxisch ischämische Enzephalopathie des Neugeborenen
  • Neuroprotektion im Kindesalter
  • Arterielle und venöse Thrombosen: Inzident, Risikofaktoren, Langzeitfolgen
Eingeworbene Drittmittel
  • 2017 Uniscientia Stiftung
  • 2014 Laufbahnförderprogram «Filling the Gap», Medizinische Fakultät Universität Zürich
  • 2013 Swiss Foundation for the Health of Children and Adolescents
Publikationen