Rund um die Operation

Ihr Kind wird im Kinderspital operiert? Wir stehen Ihnen zur Seite. Erfahren Sie, wie Anästhesie und Operation bei uns ablaufen.

Vor der Operation

In einem Brief informieren wir Sie vorgängig über das Eintrittsdatum, den Operationstermin und über Unterlagen, die wir noch von Ihnen benötigen (z.Bsp. : Versicherungsausweis).

Am Tag der Operation

Je nach Verordnung erhält Ihr Kind vor der Anästhesie ein Beruhigungsmittel in Form einer Tablette, eines Zäpfchens oder als Sirup. In den meisten Fällen kann ein Elternteil das Kind zur Narkoseeinleitung begleiten.

Wir beginnen mit der Narkose
Die Anästhesie beginnt oft im Narkosevorbereitungsraum, durch das Einatmen von Narkosegas über eine Maske oder durch eine Medikamentengabe über eine Infusion. Im Anschluss der Verabreichung werden Sie von der Pflegefachperson zurück auf die Pflegestation begleitet. Die anschliessende Wartezeit können Sie individuell gestalten.

Erste-Hilfe-Koffer
Uhr

Nach der Operation

Eine Pflegefachperson begleitet Sie zur Aufwachstation. Geschwisterkinder sind hier nicht erlaubt. Wir kontrollieren regelmässig Kreislauf, Atmung und Bewusstsein Ihres Kindes, gelegentlich können Unruhe, Heiserkeit, Schmerzen oder Übelkeit auftreten. Zur Linderung der Beschwerden verabreichen wir Medikamente über die Infusion. Ihre Anwesenheit beruhigt das Kind. Es stehen Ihnen und Ihrem Kind diverse Zeitschriften, Bücher und DVD’s zur Verfügung.

Ihr Kind ist wieder wach
Nach der Aufwachphase wird Ihr Kind auf die Pflegestation zurückverlegt. Hier ist eine Pflegefachperson Ihre Ansprechperson. Sie informiert Sie über das weitere Vorgehen.