Spitalclowns

Unsere Spitalclowns begleiten kranke Kinder und deren Familien während der gesamten Behandlungsdauer.

Portrait Spitalclown Dada mit Maus
Portrait Spitalclown Flippa
Ein Portrait vom Spitalclown Knopf
Spitalclowns Flippa und Dada laufen durch den Gang des Kinderspitals Zürich
Spitalclowns Flippa Dada und Knopf posieren vor der Kamera hinter einem Fester im Patientenzimmer des Kindesrspitals

Ihre Unterstützung macht den Unterschied

Wir möchten die Angebote der Spitalclowns für Kinder und deren Familien auch in Zukunft sichern. Leider wird ihre Arbeit weder von Krankenkassen noch durch staatliche Mittel gedeckt. Dank der Hilfe von Spenderinnen und Spendern können unsere Spitalclowns schwer kranken Kindern zur Seite stehen.

Die Spitalclowns gehen sehr sorgsam mit meiner Tochter um. Julia empfindet dadurch das Spital nicht als bedrohlich, obwohl sie grosse Angst vor den Untersuchungen hatte.
Mutter der 4-jährigen Julia

Kontakt

Unsere Spitalclowns erreichen Sie über die für Ihr Kind zuständige Pflegefachperson, die behandelnde Ärztin respektive den behandelnden Arzt oder via Gabi Boegli, Projektleiterin Spitalclowns: gabi.boegli@kispi.uzh.ch

Du schaffst das!

Port-Katheter anstechen am Kinderspital mithilfe von Spitalclown
Blutentnahme am Kinderspital mithilfe von Spitalclown
Traumdoktoren der Stiftung Theodora

Jeweils am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag kommen auch die Traumdoktoren der Stiftung Theodora zu den Kindern auf den Pflegestationen. Sie sorgen für manches Kichern, Lachen und viel Heiterkeit. Sie gehen individuell auf das Kind und seine Familie ein und sorgen durch ihre oft überraschenden Aktionen, für eine entspannte und fröhliche Atmosphäre. Alle Traumdoktoren sind Künstlerinnen und Künstler, die von der Stiftung Theodora für die Arbeit im Spital spezifisch ausgebildet werden. Sie arbeiten in Absprache mit dem Pflegefachpersonal.

Mehr über die Traumdoktoren und die Stiftung Theodora erfahren Sie hier: Stiftung Theodora