SharePoint

Suche Sitemap

Interdisziplinarität als Stärke

Ihre Patientinnen und Patienten profitieren von einem umfassenden Angebot in allen Fachbereichen der Kinderchirurgie und Kindermedizin sowie von ausgereifter Bild- und Labordiagnostik. Die enge Zusammenarbeit mit den Zuweisenden bei Diagnose und Behandlung ist Teil des Behandlungskonzepts.

Zytogenetische Untersuchungen

 

Allgemein

Die Entscheidung, welche Methode angewandt werden soll, wird von dem Auftraggeber getroffen, da er/sie diese im Wissen der klinischen Details der Patienten wählt, und diese Entscheidung der Krankenversicherung erklärt, falls notwendig. Sofern benötigt, helfen auch wir bei der Methodenwahl oder machen vorschläge. Diese basieren auf dem neuesten wissenschaftlichen und therapeutisch relevanten Wissen. Zusätzliche Analysen können während oder nach der Evaluation der Probe in Auftrag gegeben werden. Natürlich können Analysen jederzeit storniert werden. Jedoch wird eine Gebühr, für alle bereits vor dem Abbruch durchgeführten Analysenschritte verrechnet.​​

 

Konventionelle Chromosomenanalyse (CCA)

Konventionelle Chromosomenanalyse (CCA) ist eine genomweite Methode, die gebraucht wird um die Anzahl und Strukturen der Chromosomen zu evaluieren. Die Detektionsgrenze liegt bei ca. 10% und die Auflösung ist tief. Da für diese Methode Zellkulturen gebraucht werden, soll die angeforderte Probe steril sein und vitale Zellen enthalten.

  • Vorteile: genomweite Analyse, relativ schnell

  • Nachteile: vitale Zellen müssen vorhanden sein, zeitaufwändig, tiefe Auflösung

 

Fluoreszenz in-situ Hybridisierung (FISH)

Dem Labor steht eine grosse Auswahl an Sonden zur Verfügung. FISH kann auf eine grosse Bandbreite an Proben angewendet werden, z.B. frische Proben, Tupfpräparate, Paraffinschnitte (4µ), Knochenmark- und Blutausstriche, TMAs…Die Detektionsgrenze der FISH variiert in Abhängigkeit von der Gewebevorbereitung und die Sonde.

  • Vorteile: sehr schnell, hochauflösend, kann auf alle Arten von Material
    angewendet werden
  • Nachteile: gezielte Analyse (Regionen ausserhalb der FISH-Sonde werden
    nicht analysiert), die grösse der Anomalie kann nicht ermittelt werden.

 

Micorarray-basierte komparative Genomische Hybridisierung (aCGH)

aCGH/SNP ist eine genomweite Methode für die Ermittlung der Kopienanzahlveränderungen (CNA) und des Verlusts der Heterozygotie (LOH). Jede Probe, aus der DNA isoliert werden kann, eignet sich für aCGH. Die Detektionsgrenze liegt bei 10% und die Auflösung hängt vom verwendeten  Mikroarray ab.

 

  • Vorteile: genomweite Analyse, sehr hohe Auflösung, kann auf alle Arten
    von Proben angewendet werden
  • Nachteile: hohe Detektionsgrenze, einzelne Klone werden nicht getrennt detektiert

 

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0