SharePoint

Suche Sitemap

Kinderspital - Familienspital

Am Kinderspital Zürich stehen in allen Bereichen speziell geschulte Mitarbeitende bereit, um in kritischen Situationen oder im Spitalalltag kompetent Hilfe zu leisten.

Spitalclowns im Kinderspital Zürich

Team

vj_3162 ausschnitt.PNG
vj_2391.PNG

Prof. Prof. Flippa

Dr. Prof. DaDa

 

Top

Kontakt

Im Kinderspital am Standort Zürich

Über die zuständige Pflegefachperson, die zuständige Ärztin/ der zuständige Arzt
oder Gabi Boegli gabi.boegli@kispi.uzh.ch

Top

Angebot

Pilotprojekt Spitalclowns im Kinderspital Zürich

 

Den Kindern alles Gute

Dafür setzen wir uns im Kinderspital tagtäglich ein – deshalb sind seit dem 1. Sept. 2018 im Kinderspital Zürich zwei eigene Spitalclowns von Montag bis Freitag für Patienten, Eltern, Angehörige und Personal im Kinderspital präsent.

 

Weil Kinder im Rahmen ihrer Therapie viele Interventionen und Prozeduren über sich ergehen lassen müssen, welche schmerzhaft und emotional belastend sind, wollen wir ihnen gezielt Aufmerksamkeit und Unterstützung anbieten. Deshalb arbeiten Prof. Prof. Flippa und Dr. Prof. Dada neu im multiprofessionellen Behandlungsteam.

 

Damit individuell und kontinuierlich auf höchstem professionellem Niveau multiprofessionell gearbeitet werden kann, ist eine hohe Präsenz unabdingbar. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Kinder immer wieder durch denselben Spitalclown begleitet werden. Basis für diese Art der Begleitung ist eine grosses Vertrautheit, Empathie und feinfühlige Kommunikation. In einem vertrauensvollen Klima können sie die Kinder unterstützen, Angst und Schmerz zu bewältigen, sie ablenken, Wartezeiten überbrücken und magische Momente zaubern, oft mit einer positiven Auswirkung auf den Behandlungserfolg

 

Diese höchst anspruchsvolle, innovative Arbeit im Schnittstellenbereich der verschiedenen Disziplinen bedingt, dass die Spitalclowns entsprechend ausgebildet sind und über vielfältige Erfahrung und ein breites methodisches Repertoire verfügen

 

Ziele des Pilotprojektes:

 

  • Die Arbeit der Spitalclowns ist Teil des nicht medikamentösen Schmerzkonzeptes. Die Spitalclowns leisten in enger Zusammenarbeit mit dem Behandlungsteam Unterstützung in der Angst- und Schmerzprävention.
  • Chronisch kranke und traumatisierte Kinder erhalten bei schmerzhaften Interventionen in besonderem Masse eine kontinuierliche Unterstützung und Begleitung durch die Spitalclowns.
  • Wiederkehrende schmerzhafte Interventionen werden durch die Begleitung der Spitalclowns von Kinder und ihre Bezugspersonen positiver erlebt und die Adhärenz wird längerfristig verbessert.
  • Das Behandlungsteam erhält durch die Spitalclowns Inputs und Anleitung in Kommunikation und Techniken der Ablenkung. 

Das auf zwei Jahre befristete Pilotprojekt wird in enger Zusammenarbeit mit dem pflegerischen und ärztlichen Behandlungsteam umgesetzt und evaluiert.

 

 

Top

Unterstützen Sie uns

Spendenkonto Kinderspital Zürich - Eleonorenstiftung​

PC-Konto: 87-51900-2

IBAN CH69 0900 0000 8705 1900 2

BIC: POFICHBE

Vermerk: Spitalclowns

Top

Weiterführende Links

 

vj_2550 ausschnitt.PNG 

 

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0