Ein Querschnitt der Hautschichten.
28.12.2020
Dermatologie

Umgang mit atopischem Ekzem: Videos für Betroffene

Mein Kind hat ein atopisches Ekzem, auch bekannt als Neurodermitis - was braucht es nun für eine Hauptpflege? Warum hat es diese Krankheit überhaupt? Und ist Kortison nicht schädlich? Diese Fragen beantwortet das Kinderspital Zürich nun auch per Video.

Jedes fünfte Kind in der Schweiz ist vom atopischen Ekzem betroffen. Das sind rote, schuppende, manchmal auch nässende Ausschläge auf der Haut, die stark jucken. Die Erkrankung verläuft schubweise und gilt als nicht heilbar, aber gut behandelbar.

Was sind die Ursachen, Symptome und wie sieht die richtige Hautpflege und Behandlung aus? 

Das Kinderspital Zürich bietet Betroffenen Informationen über diese häufigste Hauterkrankung in der Videoreihe «Rund um das atopische Ekzem».

 

Eine Ärztin mit blonden langen Haaren schaut durch einen leuchtenden Ring.
Eine Kinderhand liegt auf der Handfläche einer Erwachsenenhand.
Zwei Fraun in weissen Kitteln und eine Frau mit Kleinkind sitzen in einem Sprechzimmer.
Ein kleines Kind mit blauen Augen und kurzen blonden Haaren schaut in die Kamera.
Eine Mutter mit Brille hat ein Kleinkind auf dem Schoss, im Vordergrund der weisse Ärmel einer medizinischen Person.

Mehr Details und Hilfe finden Sie in unserer Haut- und Wundberatung und der Dermatologie