Bettina Kuster, MnS, Direktorin Pflege und MTB

Bettina
Kuster, MNS

Direktorin Pflege & MTB
Berufliche Laufbahn

​seit Oktober 2017:​Direktorin Pflege und MTB am Universitäts-Kinderspital Zürich
2016-2017: Stv. Pflegedirektorin des Universitäts-Kinderspitals Zürich
2015: ​Leitung Pflege Departement Kinder und Jugendmedizin, Kantonsspital Winterthur
2013-2014: ​Leitung Pflege ad interim Departement Kinder und Jugendmedizin, Kantonsspital Winterthur
2012-2015: Stellvertreterin Direktion Pflege, Leitung Projekte, Kantonsspital Winterthur
2007-2012: ​Leitung Fachbereich Pflege und Entwicklung, Gesundheitsdepartement des Kantons St.Gallen
2007-2012: ​Pflegewissenschafterin, Kantonsspital Winterthur
​2004-2005: ​Mandat Curriculums-Entwicklung der Fachhochschule Gesundheit, Studiengang Pflege, Zürcher Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Winterthur​2004-2007: Leitung Pflegeentwicklung, Kantonsspital Winterthur
​2002-2004: ​Stv. Leitung Höhere Fachausbildung Stufe I (HFG), Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe Aarau und Zürich
​2000-2004: ​Lehrerin für Pflege Schwerpunktthema Qualitätsentwicklung, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe, Aarau und Zürich
​1996-2000: Qualitäts- und Weiterbildungsverantwortliche Gesamtbetriebliche Funktionen im Kantonalen Pflegezentrum Schaffhausen
1996-1998:Lehrbeauftragte Stufe I: Lehrtätigkeit bei den Stationsleitungen, Stufe I, Schwerpunkt Pflege, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe Winterthur
1992-1996: ​Koordinatorin / Wohnungsleitung der Pflegewohngruppen Winterthur: Aufbau der ersten zwei Pflegewohnungen in Winterthur Verein Pflegewohngruppen, Winterthur
1989-1991: Intensivpflege, Interdisziplinäre Intensivstation, Kantonsspital Schaffhausen
​1988-1989: Dipl. Krankenschwester AKP, Medizinische Abteilung, Kantonsspital Schaffhausen
​1986-1988: ​Dipl. Krankenschwester AKP, Notfallstation mit Ambulatorium, Kreisspital Bülach
1983-1985: Dipl. Krankenschwester AKP, Medizinische Abteilung, Kantonsspital Schaffhausen

Ausbildung

2016-2017: Certificate of Advanced Studies «St.Galler Management-Seminar für systemisch-integratives Management im Gesundheitswesen», Universität St.Gallen
2012: Certificate of Advanced Studies in Management in Health Care, Zürcher-Hochschule für Angewandte Wissenschaften
​2005: Assessorin nach dem EFQM-Modell, H+ Bildung, Aarau, Hygiene-Institut der Ruprecht Karls Universität, Heidelberg
1998-2001: Master of Science in Nursing, Maastricht University, Netherland und Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe, Aarau und Zürich
1996-1998: Höhere Fachausbildung in Pflege II, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe, Aarau und Zürich
1994-1995: Höhere Fachausbildung in Pflege I, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe, Aarau und Zürich
1993-1994: Stationsleitungsausbildung, Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe, Aarau und Winterthur
1989-1991: Ausbildung in Intensivpflege, Kantonsspital Schaffhausen
1989-1991: Ausbildung in allgemeiner Krankenpflege, Grundausbildung an der Thurgauisch-Schaffhauserischen Schule für allgemeine Krankenpflege, Frauenfeld

Weitere Tätigkeiten und Funktionen

​2015-2017: Stiftungsrätin, Kinderspital Ostschweiz, St.Gallen
​2014: Vize-Präsidentin, LEP AG, St.Gallen
​2014: Stv. Stiftungsratspräsidentin, Alters- und Pflegeheim Schönbühl, Schaffhausen
​2012-2017: Stiftungsrätin, Stiftung Alterswohnen in Albisrieden, SAWIA
2007-2012: Hochschulrätin und Vizepräsidentin Fachhochschule Gesundheit, St.Gallen
2007-2012: Mitglied Vorstand ODA, St.Gallen
2007-2012: Mitglied Fachgruppe Bildung, Gesundheitsdirektorenkonferenz Bern
2007-2012: Leitung Fachgruppe Pflege, Kanton St.Gallen
2007: Beirätin im Fachbereich Pflege, Fachhochschule Gesundheit, St.Gallen
​2006-2007: Verwaltungsrätin Spitalverbunde des Kantons St.Gallen GD, St.Gallen
​2006-heute: ​Schweizerischer Berufsverband diplomierter Pflegefachpersonen (SBK) Schweiz

Projekte

​2012: ​​Mitarbeit Arbeitsgruppe Gesundheitsdepartement. Klärung rechtlicher Situation einer Spitalregion, St.Gallen
2011-2013: ​Projektleitung «Messung Produktive Leistung der Lernenden/Studierenden in Institutionen des Kantons SG und ZH» (z.Bsp. USZ, KSW, KSSG usw.)
2008-2010: Projektleitung «Darstellung Pflegeprozess in der elektronischen Patientendokumentation» LEPWAUU, Spitäler USZ, KSW, Uster und Aarau
2004-2005: Curriculums-Erarbeitung Fachhochschule Gesundheit, Studienrichtung Pflege, ZHW