Forschung am Kispi

Rund 300 Mitarbeitende sind am Kinderspital Zürich in die Forschung involviert. Diese decken das gesamte Spektrum der Kinder- und Jugendmedizin sowie der Kinderchirurgie ab. 

Forschung Immunologie, Pipettierschema auf Sicherheitswerkbankscheibe

Das Kinderspital Zürich deckt das gesamte Spektrum der Kinder- und Jugendmedizin sowie der Kinderchirurgie ab.

Unsere Forschung reicht von der Grundlagenforschung im Labor über klinische Studien mit Medikamenten und innovativen neuen Therapien bis hin zur Entwicklung von computer- und robotergestützten Bewegungstherapien und der Züchtung menschlicher Haut im Labor. 


Ein besonderes Gewicht kommt der Erforschung von seltenen Krankheiten zu, ist doch in der hochspezialisierten Medizin am Kinderspital Zürich die Prävalenz solcher Fälle vergleichsweise hoch. Eine grosse Bedeutung haben schliesslich die longitudinalen Kohortenstudien über Wachstum und Entwicklung von gesunden und kranken Kindern auch im Rahmen der Outcome- und Versorgungsforschung.

Forschung «Auf höchstem Niveau»

  • Wir sind ein universitäres Spital mit patientennaher Forschung: Ergebnisse fliessen möglichst direkt in Diagnose und Behandlung ein.
  • Wir stimmen die Prioritäten mit der Universitären Medizin Zürich (UMZH) und unserer Entwicklungsmatrix ab. 
  • Unsere Forschung ist interprofessionell, innovativ, qualitativ hochwertig und ethisch reflektiert.
  • Unsere Forschung bezieht die Patientinnen, Patienten und deren Familien mit ein.
  • Wir kooperieren aktiv mit Partnerinstitutionen im Raum Zürich, national und international.
  • Forschung und Qualitätssicherung sind gleichermassen wichtig und ergänzen sich.

Unsere Forschungsgebiete