Patronat Kinder-Reha Schweiz

Um eine bestmögliche Rehabilitation für Kinder und Jugendliche nach schweren Unfällen oder Krankheiten anbieten zu können, ist die Kinder-Reha Schweiz (Universitäts-Kinderspital Zürich, Eleonoren-Stiftung) auf Unterstützung angewiesen. Der grosse Schweizer Liedermacher Mani Matter hat bereits die Kinderrehabilitation unterstützt. Wir sind deshalb besonders dankbar, dass wir auch heute durch namhafte Persönlichkeiten in unserem Patronatskomitee unterstützt werden.

Unsere Patrone

Claude Nicollier
Kinder-Reha Schweiz, Patronatsseite, Claude Nicollier

«…Weltraum ist wichtig, aber was in der Klinik der Kinder-Reha Schweiz gemacht wird, ist ebenso wichtig; damit Kinder, die gesundheitliche Probleme haben durch Rehabilitation ein besseres Leben haben können…»

Rehabilitation ist ein Kampf gegen die Schwerkraft. Astronaut Claude Nicollier ist der einzige Schweizer, welcher die Schwerkraft überwunden hat. Dies war nur durch ausdauerndes Training möglich. Für unsere Kinder und Jugendlichen ist Claude Nicollier deshalb ein grosses Vorbild. Er hat die Kinder-Reha Schweiz ebenfalls als Patron während der Benefiz Gala 2019 unterstützt.

Kiki Maeder
Kinder-Reha Schweiz, Patronatsseite, Kiki

«Die Arbeit des Teams der Kinder-Reha Affoltern beeindruckt mich sehr. Mit Passion, Forschergeist und ganz viel Herz schaffen sie es, den kranken Kindern Mut zu machen und sie zu motivieren. Die Fortschritte und Entwicklungen, die die Kinder dadurch erreichen sind oftmals immens und ein grosser Schritt in eine selbstbestimmte Zukunft.»

Die beliebt Schweizer Moderatorin und Schauspielerin, bekannt aus den Fernsehshows des Schweizer Fernsehens Happy Day und Jetzt oder Nie - Lebe Deinen Traum, moderierte unsere Benefizgala zugunsten der Kinder-Reha Schweiz und engagiert sich u.a. in der Moderation des FB-Livetalks des Kinderspitals Zürich zum Thema Kinder und Corona. Sie besuchte unsere Klinik und wurde von unseren Kindern sofort ins Herz geschlossen!

Alex Oberholzer
Kinder-Reha Schweiz Alex Oberholzer, Patronatsseite

«Ich bin aufgewachsen im Paradies - realisierte dies allerdings erst, als ich es verlassen und in die Gesellschaft ausserhalb des Kispis übertreten musste.»

Filmkritiker und Moderator Alex Oberholzer verbindet seit seiner Kindheit eine ganz besondere Beziehung zur Kinder-Reha in Affoltern am Albis. Alex kam mit einer Behinderung zur Welt und erkrankte einjährig an Kinderlähmung. Er verbrachte deshalb seine ersten 12 Lebensjahre in der Kinder-Reha in Affoltern.
Alex studierte Mathematik, Literatur und Kunstgeschichte. Er arbeitet als Filmredaktor bei Radio24 und ist regelmässiger Gast in Moritz Leuenbergers Bernhard-Matinee. Alex setzt sich in verschiedenen Funktionen für Menschen mit Behinderung ein. Er ist Präsident des internationalen Festival «Look&Roll - Behinderung im Kurzfilm» und in der Programm-Kommission der Allianz-Cinemas von Zürich und Basel. Ausserdem engagiert er sich im Vorstand des Theaters Hora und im Beirat des Cybathlons der ETH.

Marina Fanconi Rahn
Kinder-Reha Schweiz, Patronatsseite, Marina Fanconi Rahn

«Wenn man die Reha-Klinik betritt ist eine positive, motivierte Atmosphäre und Stimmung spürbar; das hat mich auch bei meinem letzten Besuch gerührt. Das Wohl dieser verletzten Kinder ist mit eine Herzensangelegenheit.»

Die Beziehung zur Kinder-Reha Schweiz in Affoltern und dem Kispi entstand für Marina Fanconi - Mutter von drei inzwischen erwachsenen Kindern - in früher Kindheit; Ihr Grossvater, der grosse Kinderarzt Guido Fanconi hat die ehemalige Kneipp-Kurklinik in Affoltern 1944 für das Kinderspital Zürich gekauft und so die Kinder-Reha in Affoltern begründet. Auch ihr Vater, Professor Andreas Fanconi, visitierte - ebenfalls als ärztlicher Direktor des Kispis - die Kinder in Affoltern regelmässig. Die Innenarchitektin engagiert sich seit vielen Jahren als freiwillige Mitarbeiterin für das Kinderspital und leitet eine Gruppe von freiwilligen Helfern.

Marcel Hug
Kinder-Reha Schweiz, Patronatsseite, Parathletics Nottwil

«Im Leben und in der Reha ist es wichtig, ein Ziel zu haben; beim Austritt nach vielen Therapien und hartem Training das Glöcklein im Turm der Kinder-Reha Schweiz zu läuten symbolisiert, dass ein wichtiges Ziel erreicht wurde...»

Marcel Hug - auch bekannt als Swiss Silver Bullet - mehrfacher Paralympics-Sieger, Weltmeister, Sieger des Boston-, London-, New York-, Berlin-, Chicago-Marathons und Weltsportler des Laureus World Sports Awards in der Kategorie Behindertensport - ist für unsere Kinder und Jugendlichen ein grosses Vorbild. Durch konstantes Training erreichte Marcel Hug seine hochgesteckten Ziele und liess seine Träume wahr werden. Marcel war Talk-Gast an der Benefizgala der Kinder-Reha Schweiz.

Alex Rübel
Kinder-Reha Schweiz Alex Rübel, Patronatsseite

«Die Kinder-Reha macht alles, dass die Kinder die Freude an der Natur und den Tieren bald wieder uneingeschränkt geniessen können. Ich freue mich, diese Kinderaugen im Zoo bald wieder glänzen zu sehen.»

Alex Rübel, der ehemalige Direktor des Zoos Zürich ist Vater von drei erwachsenen Kindern und mittlerweile dreifacher Grossvater. Alex Rübel ist stark in Zürich verwurzelt und am Zürichberg in nächster Nähe zum Kispi Zürich aufgewachsen. Wir sind besonders dankbar, den ehemaligen Zoodirektor und Tierarzt Dr. Alex Rübel im Patronat der Kinder-Reha Schweiz zu haben. Denn die Tiere spielen in der Kinder-Reha Schweiz eine wichtige Rolle: die tiergestützten Therapien fördern den Heilungsprozess unserer Kinder und alle Stockwerke sind mit Tiernamen bezeichnet.