SharePoint

Suche Sitemap

Der Bau des «Mäxi-Kubus» ist im Gang

​Dank einer privaten Stiftung erhalten Kinder und Jugendliche im Rehabilitationszentrum viel zusätzlichen Platz: Die Bauarbeiten für einen neuen Anbau sind in vollem Gang. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2018 geplant.


Das Rehabilitationszentrum Affoltern am Albis (RZA) wird ausgebaut. Möglich macht dies eine grosszügige Spende der privaten Zürcher Mäxi-Stiftung. Am Südflügel wird ein neuer Therapiekubus angebaut, der voraussichtlich 2018 fertiggestellt werden kann. Hier werden diverse Therapien neue, attraktive Räumlichkeiten erhalten. Ausserdem beinhaltet der geplante Kubus ein multifunktionales Ganglabor, einen Gymnastikraum sowie eine Indoor-Kletterwand.

In den freigewordenen Räumlichkeiten des Altbaus entstehen fünf Eltern-Kind-Zimmer mit zeitgemässem Hotellerie-Standard, dank denen es zukünftig vermehrt möglich sein wird, den Eltern Rooming-In mit ihren Kindern anzubieten. Anders als bisher werden alle Therapieräume neu über Tageslicht verfügen.

Wie die Stiftung, die den Anbau möglich macht, ist auch der neue Kubus nach dem Kater der Stifterin benannt und trägt den Namen «Mäxi-Kubus». Die Kosten für den Ausbau belaufen sich auf 5 Millionen Franken und werden vollumfänglich von der privaten Stiftung übernommen.


Medienmitteilung

 

SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0