Andreas Hector, Oberarzt Pneumologie

Dr. med.
Andreas
Hector

Oberarzt
Pneumologie
Akademischer Werdegang

2014-2019: Nachwuchsgruppenleiter: Kinderklinik, Abteilung I, Neutrophile Leukozyten in der Pathogenabwehr bei der Cystischen Fibrose, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
2010-2014: Nachwuchsgruppenleiter: Kinderklinik, Abteilung I, Sektion für Pädiatrische Infektiologie, Immunologie und Cystische Fibrose (Prof. Hartl), Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
2010-2021: Prüfarzt und Leiter klinischer Prüfungen (LKP) / Principal Investigator für mehrere Studien, Kinderklinik, Abteilung I (Prof. Handgretinger), Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der DFG Emmy-Noether-Gruppe «Phagozytenbiologie und Pulmonale Inflammation» (Prof. Hartl) im Forschungszentrum Kubus des Dr. von Haunerschen Kinderspitals, Ludwig-Maximilians-Universität München und dem CPC/Helmholtz-Zentrum München
2007-2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe „Pädiatrische Pulmonologie (Prof. Griese), Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universität München
2007-2010: Prüfarzt in klinischen Studien, Pädiatrische Pulmonologie (Prof. Griese), Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universität München
2004-2008: Doktorarbeit: «Assoziation mütterlicher und fetaler mRNA-Niveaus von CD14 und Tolllike Rezeptor 2 und 4 mit allergischen Erkrankungen der Mutter» in der Arbeitsgruppe «Pädiatrische Immunologie» (Prof. Krauss-Etschmann), Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universität München
2000-2006: Medizinstudium: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Vorklinik), Ludwig-Maximilians-Universität München (Klinik). Approbation: 2006

Klinischer Werdegang

2010-2019: Arzt in der Cystischen Fibrose Ambulanz der Kinderklinik, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen, ab 2017 wissenschaflticher Leiter der Cystischen Fibrose Ambulanz
2010-2018: Facharztausbildung Kinderklinik, Abteilung I, Sektion für Pädiatrische Infektiologie, Immunologie und Cystische Fibrose (Prof. Hartl), Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
2007-2010: Facharztausbildung in der Pädiatrischen Pulmonologie (Prof. Griese), Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universität München

Preise und Ehrungen
  • 2013: Christiane-Herzog-Preis
  • 2008: European Alpha1-Antitrypsin Laurell’s Training Award (eALTA) (Talecris)
Tätigkeiten in Expertengremien
  • seit 2019 Mitglied des Scientific Committee, Immunology / Pulmonology, European Cystic Fibrosis Society
  • seit 2018 Vorstandsmitglied Forschungsgemeinsschaft Mukoviszidose, Mukoviszidose e.V.
  • einzelne Teilnahmen am Advisory Board bei Novartis AG, Teva GmbH
Mitgliedschaften
  • Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie
  • Mukoviszidose e.V.
  • European Cystic Fibrosis Society (ECFS)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP)
Forschungsschwerpunkte
  • Angeborenes Immunsystem bei Cystischer Fibrose, Fokus neutrophile Granulozyten
  • Effekt von Atemwegsinfektionen auf den Langzeitverlauf bei Cystischer Fibrose
  • Wirt-Pathogen-Interaktionen bei der Lungenerkrankung bei Cystischer Fibrose
Eingeworbene Drittmittel
  • ​​​​​​2016: Einzelprojektförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2014: Förderprogramm Infektiologie (Gilead)
  • 2014: Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftler (Universität Tübingen)
  • 2013: Christiane-Herzog-Preis
  • 2011: Projektförderung Gilead
  • 2011: Projektförderung i.R. des fortüne-Programms (Universität Tübingen)
  • 2010: Projektförderung durch die Fritz-Thyssen-Stiftung
  • 2008: European Alpha1-Antitrypsin Laurell’s Training Award (eALTA) (Talecris)
Publikationen