SharePoint

Search Sitemap

Shaping the future of pediatric medicine

The University Children’s Hospital is an independent institution with a 150-year history of successful pediatric research and an official teaching and research mandate from the University of Zurich. As the largest academic pediatric hospital in Switzerland, we are working tirelessly to translate today’s pediatric research into tomorrow’s standard of care.

Bestimmung von NGF im Urin

 

​zurück zu Urologie

Evaluation des Urin-NGF als Marker der neuropathischen Blasenentleerungsstörung

​Zusammenfassung

Bei 90 % aller Patienten mit Myelomeningocele (MMC) ist die Nervenfunktion der Harnblase betroffen, man spricht von einer neuropathischen Blase. Dies kann zu einer sekundäre Schädigung der Harnblase und der Nieren führen. 

Seit 2 Jahren besteht bei der Behandlung der MMC die Option, die MMC bereits pränatal (fötal) zu operieren. Obwohl gezeigt werden konnte, dass nach fötaler Chirurgie ein behandlungsbedürftiger Hydrocephalus (Wasserkopf) deutlich seltener auftrat und dass die psychomotorische Entwicklung deutlich besser war als bei Kindern, die nach der Geburt operiert wurden, wurden bis heute über den Effekt auf die neuropathische Blase keine Daten publiziert, es ist aber denkbar, dass auch diese positiv beeinflusst wird. ​

Heute werden alle Kinder mit MMC von Geburt an regelmässig bildgebend und mit urodynamischen Untersuchungen kontrolliert, um mit der nötigen Therapie sekundäre Schädigungen zu vermeiden. Die urodynamische Untersuchung ist eine invasive Methode, die nur an einer speziell dafür eingerichteten Klinik durchgeführt werden kann. Deshalb wäre es wünschenswert, einen einfachen Biomarker für die Blasenfunktion zu haben, der mit der Urodynamik korreliert und dabei hilft, Patienten mit erhöhtem Risiko für die Entwicklung von Sekundärschäden frühzeitig zu identifizieren. Es gibt Hinweise, dass NGF (Nerve Growth Factor), gemessen im Urin, ein entsprechender Biomarker sein könnte.

Das Ziel der Studie ist Urin-NGF als nicht-invasive, zeitsparende und kostengünstige diagnostische Methode zur Beurteilung der Blasenfunktion zu prüfen. Dafür werden Referenzwerte für Urin-NGF bei 60 Kindern ohne MMC (Kontrollgruppe) in Abhängigkeit von Alter (zwei Wochen, ein Jahr, sieben Jahre) und Geschlecht ermittelt. Weiter werden Urin-NGF Werte von Kinder mit fötal operierter MMC mit den Werten von Kindern mit postnatal operierter MMC in Korrelation mit der Blasenfunktion verglichen, um den Einfluss der fötalen Operation auf die Blasenfunktion zu untersuchen.

top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0