SharePoint

Suche Sitemap

Das Forschungszentrum für das Kind FZK

Das Forschungzentrum (FZK) hat sich zum Ziel gesetzt, beste Ergebnisse in den relevanten Bereichen Prävention, Wiederherstellung und Heilung von Krankheiten, Verletzungen und Fehlbildungen zu erreichen, und zwar vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen.

Klinische Pflegewissenschaft

 

Einstieg_Pflege.pngForschungsagenda 2009-2019​

Sie orientiert sich inhaltlich an der Swiss Research Agenda for Nursing (SRAN) Pädiatrie vom 14. Mai 2007 und an den in der Strategie des Kinderspitals vom 25. September 2008 festgehaltenen Schwerpunktgebieten sowie den bestehenden ANP Projekten Kardiologie, Kontinenz, Nephrologie, Onkologie, Wundpflege und Craniosynostose/Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte. 

Entsprechend dem in der Strategie des Kinderspitals formulierten Forschungsauftrages ist die Forschungsagenda klinisch orientiert und der Pflegedienst beteiligt sich an interdisziplinären und interprofessionellen Forschungsprojekten. Forschungsprojekte, die hauptsächlich von der Pflege ausgehen und sich schwerpunktmässig mit pflegesensitiven Aspekten befassen, werden in der Forschungsagenda Pflege aufgeführt, nicht aber weitere interdisziplinäre Forschungsprojekte wo der Anteil der Pflegeforschung nicht primär im Vordergrund liegt. 

Der Pflegedienst ist bestrebt, Pflegeforschungen unter dem koordinativen und supportiven Dach des sich im Aufbau befindenden Forschungszentrums für das Kind (FZK) konzipieren und planen zu können. Für die Durchführung von Pflegeforschungsprojekten sowie deren inhaltliche Entscheidungsfindung sind folgende Fakten ausschlaggebend:

  • fachliche und methodische Kompetenzen der Mitarbeitenden des Pflegedienstes 
  • die zur Verfügung stehenden zeitlichen, finanziellen und materiellen Ressourcen
  • die fachlichen, methodischen und statistischen Supportmöglichkeiten weiterer Fachleute
  • die bestehenden sowie angestrebten Kooperationen mit anderen Institutionen 
  • die auf einer aktuellen Situationsanalyse basierenden Prioritäten der Praxis 
  • die Führungsentscheidungen der Pflegedirektion

Nach einer aufgrund der Pflegerelavanz, Wichtigkeit und Priorität für die Pflegepraxis durchgeführten Überprüfung möglicher Forschungsthemen haben sich nachstehende sechs Schwerpunkte mit teilweise präzisierenden Unterthemen ergeben. Zur besseren Nachvollziehbarkeit der Konsistenz mit der SRAN Pädiatrie wurden in Klammern den einzelnen Unterthemen die entsprechenden Programmpunkte der SRAN Pädiatrie zugeordnet.

Dokumentationen

Swiss Research Agenda for Nursing SRAN 

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0