SharePoint

Suche Sitemap

Das Forschungszentrum für das Kind FZK

Das Forschungzentrum (FZK) hat sich zum Ziel gesetzt, beste Ergebnisse in den relevanten Bereichen Prävention, Wiederherstellung und Heilung von Krankheiten, Verletzungen und Fehlbildungen zu erreichen, und zwar vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen.

Labor für angeborene Immundefekte und Gentherapie

Team

​​Prof. Dr. med. Janine Reichenbach​
Leiterin Forschungsgruppe​

janine.reichenbach@kispi.uzh.ch

Top

Publikationen

 

Die Forschungsgruppe befasst sich mit der Erforschung von angeborenen und somit erblichen Erkrankungen des Immunsystems sowie deren Folgeerscheinungen.

​​​Als wichtigste Symptomatik der Vielzahl der verschiedenen Immunabwehrschwäche-Formen (Immundefekte) ist eine verminderte Infektabwehr zu verzeichnen. Je nach Form des Immundefekts stehen unterschiedliche Krankheitserreger (Pathogene) und damit assoziierte Erkrankungen im Vordergrund, so dass jeder einzelne Immundefekt ein bestimmtes Spektrum an Infektionen aufweist. Folgeschäden durch Infekte werden häufig beobachtet. Somit kommt der Früherkennung eines Immundefektes im Kindesalter eine zentrale Rolle zu.

Abbildung_Immundefekte.png

 (für grössere Darstellung Bild anklicken)

 

Deshalb beinhaltet unser Forschungsansatz folgende drei Aspekte: ​

 

 

zurück zu Immunologie

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0