SharePoint

Suche Sitemap

Interdisziplinarität als Stärke

Ihre Patientinnen und Patienten profitieren von einem umfassenden Angebot in allen Fachbereichen der Kinderchirurgie und Kindermedizin sowie von ausgereifter Bild- und Labordiagnostik. Die enge Zusammenarbeit mit den Zuweisenden bei Diagnose und Behandlung ist Teil des Behandlungskonzepts.

Mitochondriale Medizin 2019

 

mitoNET Meeting

3. Juli 2019

 

und

 

Dreiländer-Kongress

Deutschland – Österreich – Schweiz

Mitochondriale Medizin 2019

4. - 5. Juli 2019

 

Zürich, Schweiz

 

Hörsaal, Universitäts-Kinderspital Zürich

Steinwiesstrasse 75, 8032 Zürich

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die Fortschritte in der genetischen Diagnostik der letzten Jahre haben die Betreuung der Patienten auch im Bereich der Mitochondrialen Medizin wesentlich verändert. Die Kenntnisse über Pathomechanismen sind erheblich gewachsen. Eine Vielzahl neuer Erkrankungen konnte beschrieben und bereits länger bekannte mitochondriale Erkrankungen umfassend charakterisiert werden. Diese Fortschritte beeinflussen die Algorithmen der diagnostischen Abläufe. Sie gehen aber auch Hand in Hand mit erheblichen Anstrengungen zur Entwicklung von Therapieoptionen für die große und heterogene Gruppe mitochondrialer Erkrankungen.

 

Wir widmen den Dreiländer-Kongress Mitochondriale Medizin 2019 daher den beiden Hauptthemen

  • Diagnostik mitochondrialer Erkrankungen

  • Präklinische und klinische Therapieentwicklung

 

Besondere Entwicklungen im Bereich der Mitochondrialen Medizin werden wir in Keynote Lectures würdigen. Wir freuen uns außerdem über Ihre Beiträge zu allen Bereichen der mitochondrialen Medizin. Ihre Beiträge können Sie bis 1. Mai 2019 einreichen!

 

Wir laden Sie herzlich zum Dreiländer-Kongress Mitochondriale Medizin 2019 nach Zürich ein!

 

PD Dr. med. Georg M. Stettner, Zürich

PD Dr. med. Jean-Marc Nuoffer, Bern

Prof. Dr. Dr. med. Robert Steinfeld, Zürich

 

 

Vorläufiges Programm:

 

03.07.2019, 13.00 – 19.00 Uhr

mitoNET Meeting (für Mitglieder des mitoNET)

 

04.07.2019, 9.00 – 18.30 Uhr:

  • Biochemische und morphologische Diagnostik von Mitochondriopathien

  • Genetische Diagnostik von Mitochondriopathien

  • Diagnostik Guidelines und Patientenkohorten

  • Netzwerke: mitoNET, internationales mitoREGISTRY, Gründung des mitoREGISTRY Schweiz, GENOMIT

  • Freie Vorträge, Posterbeiträge

  • Keynote Lecture: TBA

-  Festliches Abendprogramm -

 

05.07.2019, 9.00 – 17.30 Uhr:

  • Keynote Lecture: Genome editing of mitochondrial DNA
    Michal Minczuk (University of Cambridge, UK)

  • Grundlagen- und klinische Forschung

  • Therapieansätze und klinische Studien

  • Freie Vorträge, Posterbeiträge

 

Rednerliste (alphabetisch, Stand 18.02.2019, *angefragt):

  • Bigna Bölsterli – Zürich

  • Felix Distelmaier – Düsseldorf

  • Valerie Gailus-Durner – München

  • Hans Jung – Zürich

  • Thomas Klopstock – München

  • *Stefan Krähenbühl – Basel

  • Robert Kopatjich – München

  • *Johannes Mayer – Salzburg

  • Michal Minczuk – Cambridge, UK

  • Raphael Morscher – Zürich

  • Jean-Marc Nuoffer – Bern

  • Holger Prokisch – München

  • Walter Schulz-Schaeffer – Homburg/Saar

  • Wolfgang Sperl – Salzburg

  • Robert Steinfeld – Zürich

  • Claudia Stendel – München

  • Sara Stenton – München

  • Saskia Wortmann – München/Salzburg

 

Freie Vorträge und Poster:

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu allen Bereichen der mitochondrialen Medizin. Ihren Beitrag können Sie per Email bis 1. Mai 2019 einreichen! Senden Sie einen Abstract als Textdokument (z.B. Word) bitte an: georg.stettner@kispi.uzh.ch.

Bitte teilen Sie mit, welcher Autor den Beitrag vortragen wird und ob Sie einen Posterbeitrag oder einen freien Vortrag (15 min einschließlich Diskussion) anmelden möchten. Das Organisationskomitee behält sich vor, gegebenenfalls die eingereichten Beiträge einer Posterpräsentation oder einem freien Vortrag zuzuordnen.

 

Santhera Young Investigator Award:

Santhera stiftet den Santhera Young Investigator Award für den besten Posterbeitrag oder freien Vortrag. Die Auswahl des Preisträgers erfolgt durch das Organisationskomitee und Vertreter des mitoNET. Der Preis ist mit 2.000 EUR dotiert.

 

Halten Sie bitte folgendes Abstract-Format ein:

  • Titel
  • Autorenliste
  • Affiliationen
  • Abstract (max. 500 Wörter)

 

Registrierung:

Die Registrierung für den Kongress kostet 200 CHF.

Die Teilnahme am Gesellschaftsabend kostet 60 CHF.

Eine Anmeldung zum Kongress wird ab Ende Februar 2019 möglich sein.

 

Weitere Informationen:

susanne.opitz@kispi.uzh.ch

Telefon +41 44 266 7330

Telefax +41 44 266 7163

 

Kooperationspartner:

Universitäts-Kinderspital Zürich https://www.kispi.uzh.ch

mitoNET  http://mitonet.org

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. https://www.dgm.org

Schweizerische Muskelgesellschaft https://www.muskelgesellschaft.ch

 

Hauptsponsor:

Santhera Pharmaceuticals http://www.santhera.de

 

Sponsoren:

Sanofi-Genzyme https://www.sanofi.ch

  

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0