SharePoint

Suche Sitemap

Kinderspital - Familienspital

Am Kinderspital Zürich stehen in allen Bereichen speziell geschulte Mitarbeitende bereit, um in kritischen Situationen oder im Spitalalltag kompetent Hilfe zu leisten.

My Light Lichtraum

 

mylight_innen.png

(Foto: Florian Holzherr; zur Bildergalerie Foto anklicken

Ein Raum voller Licht für alle

Im Umgang mit besonders belastenden Situationen brauchen Patientinnen und Patienten, Angehörige und oft auch Mitarbeitende des Kinderspitals besondere Unterstützung. Der Pavillon «My Light» leistet dazu einen sichtbaren Beitrag: Zusammen mit dem weltbekannten Künstler James Turrell hat das Kinderspital einen besonderen Ort geschaffen. Im speziell auf die Bedürfnisse des Kinderspitals ausgerichteten «Light-Space» finden Ruhe und Inspiration Platz, Freude und Glück, aber auch Trauer und Trost. Es handelt sich dabei um einen besonders konstruierten, begehbaren Raum mit einer elliptischen Lichtquelle. Die Besucher tauchen ein in ein Licht, das sich langsam farblich verändert, Gedanken und Gefühle auslöst. So entsteht für jede und jeden ein eigenes, ganz persönliches Stück Licht – eben «My Light»

 

Ort: Zwischen Labor 2 und Oberem Haus 1

Öffnungszeiten: Für Patientinnen und Patienten, Angehörige und Mitarbeitende des Kinderspitals täglich von 9 - 21 Uhr. Ein Schlüssel dafür ist beim Empfang am Haupteingang des Kinderspitals deponiert.

 

In den Wintermonaten, von Januar bis April und September bis Dezember 2019, wird das «My Light» jeden ersten Sonntag im Monat für die Öffentlichkeit zugänglich sein, jeweils von 13 - 16 Uhr. Um 14.15 findet dabei eine halbstündige kostenlose Führung statt.

 

Daten: 3.2.2019 / 3.3.2019 / 7.4.2019 / 1.9.2019 / 6.10.2019 / 3.11.2019 / 1.12.2019

Uhrzeit: 13 - 16 Uhr

Kostenlose Führung: 14:15 - 14:45 Uhr

mylight_aussen.pngLageplan_klein.png

 (Foto: Florian Holzherr)

 

Stimmen zu My Light

"Licht und Farben hätten mich unterstützt und auf andere Gedanken gebracht. «My Light» hätte mir gut getan. Ich wäre sehr gerne in einen solchen Raum gegangen. Alleine, mit meiner Familie oder auch mit meinen vielen Besucherinnen."

(Fiona, im Alter von 12 Jahren an einem Hirntumor erkrankt, heute gesund)


"Die plötzliche schwere Erkrankung unserer Tochter Fiona war für unsere Familie eine grosse Belastung und Herausforderung. Unversehens fanden wir uns stundenlang in Spitalgängen, Bettenstation und Wartezimmern wieder. Inmitten von Apparaturen und geschäftigem Treiben, wo es kaum Ruhe und keine Privatsphäre gibt. Ein Rückzugsort vor Ort hätte uns sehr geholfen. Ein Raum für Besinnung und Gespräche, Einkehr und Erholung. «My Light» kann diese Lücke in idealer Weise schliessen." (Eltern von Fiona)


Der Künstler 

James Turrell (*1943, Los Angeles, lebt in Flagstaff, US) gehört zu den international bedeutendsten Künstlern unserer Zeit. Sein gesamtes Schaffen widmet er dem Licht und dessen räumlichen Manifestationen. Menschen unterschiedlichster Kulturen werden von seinen Installationen in den Bann gezogen. «My Light» ist speziell für das Kinderspital Zürich entstanden. Die farbig leuchtende Ellipse erscheint unfassbar zwischen Ebene, Volumen und unendlicher Tiefe angesiedelt. Der Blick verliert sich in den kaum merklich sich ändernden, detailliert programmierten Farbstimmungen, die ebenso gut Komplementärkontraste und Nachbilder sein könnten, die das Auge selbst generiert. Wie immer bei Turrell wird man mit dem Sehen selbst konfrontiert und mit dem Phänomen Licht, das plötzlich eine eigene Physis erhält.
Deborah Keller, Häusler Contemporary München | Zürich

 

James_Turrell.png
"All human life takes place at the bottom of an ocean of ever-changing light."
(James Turrell)

 

"Light is not so much something that reveals, as it is itself the revelation."

(James Turrell)

 

 

Künstlerwebseite: http://jamesturrell.com

(Foto: Florian Holzherr) 

 

 

Öffentliches Angebot und Kunstvermittlung

Kartenset: Postkarten sind am Empfang oder im Restaurant des Kinderspitals im 8er-Set erhältlich für CHF 30.-

Kunstvermittlung: Freitagabends und an Samstagen kann der Pavillon «My Light» für Anlässe, Führungen und Workshops gebucht werden (Gruppen bis 15 Personen; auf Anfrage).
Kontakt und weitere Informationen dazu unter www.koenigbuero.ch  

Unterstützen Sie das Projekt

«My Light» wurde von Kunstliebhabern für das Kinderspital finanziert. Damit der Betrieb am heutigen Standort gewährleistet und uns das Licht und die Farben von James Turrell auch im Neubau des Kinderspitals auf der Lengg begleiten können, brauchen wir Ihre Unterstützung!

 

Spendenkonto Kunst im Kinderspital:

PC-Konto: 87-51900-2

IBAN CH69 0900 0000 8705 1900 2

Einzahlung für Kinderspital Zürich – Eleonorenstiftung, 8032 Zürich

Zahlungsvermerk «Kunst im Kinderspital»


Im Neubau des Kinderspitals auf der Lengg planen wir nicht nur die Mitnahme von «My Light», sondern auch den Bau eines grösseren Sky-Space. Es handelt sich dabei um einen begehbaren Raum in Form eines elliptischen Zylinders. Entlang der Innenwände befinden sich beheizbare Sitzflächen. Die Bodenfläche ist gross genug für ein Spitalbett. Im Dachbereich liegt eine unsichtbare umlaufende Lichtinstallation, deren Computersteuerung den Künstler spezielle «Kunstlichtprogramme» generieren lässt. Das Kuppeldach führ über die elliptische Öffnung direkt in den Himmel. Das faszinierende Erlebnis kann beginnen…

Das natürliche Spiel des Lichts, die unterschiedlichen Sonneneinstrahlungen und die unendliche Vielfalt der Wolkenbilder, die der Betrachter durch die Dachöffnung zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten wahrnehmen kann, führen immer wieder zu neuen und überraschenden Eindrücken. Besonders faszinierend sind die Erlebnisse in der Morgendämmerung und bei Sonnenuntergang. Das Zusammenspiel von Lichtstimmungen der Natur und vom farblich wechselnden Licht im Inneren des Raums verändern unsere Wahrnehmung. Der Himmel scheint farblich ein anderer zu sein, als den, den wir draussen sehen. Etwas Fernes ist ganz nah und verändert sich mit uns. Aus einem Himmelsausschnitt entsteht durch individuelles Betrachten und durch dabei ausgelöste Gedanken und Gefühle ein eigenes, persönliches Stück Himmel – «My Sky».

Kontakt:
Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: mylight@kispi.uzh.ch

 

Die Bedeutung der Kunst im Kinderspital

"Die Schulmedizin kann heute praktisch alle Gesundheitsstörungen diagnostizieren, behandeln und oft auch heilen. Neben Medikamenten, Operationen und anderen therapeutischen Massnahmen sind – gerade bei lebensbedrohlichen Zuständen – auch andere Faktoren wichtig für Heilung und Schicksalsbewältigung. «My Light» ist ein Generator solcher nicht messbarer Kräfte." (Martin Meuli, Direktor Chirurgie Kinderspital Zürich)


"Licht, Raum und Farbe erzeugen aussergewöhnliche Sinneserfahrungen. «My Light» kann beruhigen, aufmuntern, erfreuen, zuhören, entspannen, erleichtern, Hoffnung spenden, Zuversicht erzeugen, überbrücken, belustigen, versöhnen, trösten …Für unsere Patienten, ihre Familien und für unsere Mitarbeitenden ein einzigartiger Gewinn."
(Michael Grotzer, Leitender Arzt Medizin Kinderspital Zürich)

 

"Die Eleonorenstiftung als Trägerin des Kinderspitals hat sich seit ihrer Gründung der umfassenden Betreuung von kranken Kindern verpflichtet. Kreativität und Kunst können belastende Momente erträglicher machen. Daher ist die begehbare Skulptur des Lichtkünstlers James Turrell ideal, um die Hektik des Spitalbetriebs zu durchbrechen. Form, Farbe und Licht werden hoffentlich in Zukunft das Kinderspital noch vermehrt begleiten."

(Martin Vollenwyder, Präsident Eleonorenstiftung)

 

 

SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0