SharePoint

Suche Sitemap

Auch ohne Kispi-Ball: Spende für Operationsroboter

Der diesjährige Kisipiball im Baur au Lac musste wegen Corona abgesagt werden. Trotzdem darf das Kinderspital Zürich eine Spende in der Höhe von 255'000 CHF entgegennehmen.

Der Kispiball 2020 hätte zu Gunsten des NeuroMate® stattgefunden, eines Operations-roboters, der am Kinderspital Zürich im Einsatz steht. Vom NeuroMate® profitieren Kinder, die an seltenen Hirntumoren leiden oder an Epilepsie: Mit dem Operationsroboter können Medizinerinnen und Mediziner Areale im Gehirn präzise ansteuern und dort Gewebeproben entnehmen.

 

Die Sponsoren der geplanten 16. Ausgabe des Balls, die Walter Haefner Stiftung, die Stiftung «Perspektiven» von Swiss Life, die René & Susanne Braginsky Stiftung, die MZR Gedenkstiftung und Clariant Int. Ltd., entschieden sich dafür dem Kinderspital ihren Sponsorenbeitrag zu spenden. Auch potenzielle Ballgäste leisteten einen Beitrag, so dass  255'000 CHF zusammenkamen.

Den Check im Baur au Lac entgegennehmen durfte der 8-jährige Max. Er war dieses Jahr am Kinderspital mit Hilfe des NeuroMate® erfolgreich an einem Hirntumor operiert worden.

 

Mehr Details dazu finden Sie in der Medienmitteilung.

 

SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0