SharePoint

Suche Sitemap

Interdisziplinarität als Stärke

Ihre Patientinnen und Patienten profitieren von einem umfassenden Angebot in allen Fachbereichen der Kinderchirurgie und Kindermedizin sowie von ausgereifter Bild- und Labordiagnostik. Die enge Zusammenarbeit mit den Zuweisenden bei Diagnose und Behandlung ist Teil des Behandlungskonzepts.

Onkologie

Team

​​​Ärzte

​​​niggli.pnggrotzer.pngbergsträsser.png

Prof. Dr. med. Felix Niggli
Abteilungsleiter Onkologie
Stv. Klinikdirektor Medizin
felix.niggli​@kispi.​uzh.​ch

 

 

 

​Prof. Dr. med. 
Michael Grotzer

Co-Leiter Onkologie
Leiter Neuro-Onkologie
michael.grotzer@
kispi.uzh.ch

 

PD Dr. med.                        Eva Bergsträsser
Leitende Ärztin
eva.bergstraesser@
kispi.uzh.ch

bourquin.pngkroiss.pnggerber.png

​Prof. Dr. med. Dr. nat. 
Jean-Pierre Bourquin

Leitender Arzt
jean-pierre.bourquin@
kispi.uzh.ch

 

​Dr. med.
​Sabine Kroiss
 Benninger
Oberärztin
sabine.kroiss@kispi.uzh.ch

 

 

​Dr. med. Nicolas Gerber
Oberarzt 
nicolas.gerber​@kispi.uzh.ch

bodmer.pngStutz Eveline.png

Dr. med. Nicole Bodmer
Oberärztin / Leukämie-Studienärztin
nicole.bodmer@kispi.uzh.ch

 

Dr. med. Eveline Stutz

Oberärztin

eveline.stutz@kispi.uzh.ch


​​


Pflege

Schelling I.png
Isabelle Schelling
Leiterin Pflege PS-B
isabelle.schelling@kispi.uzh.ch

Hildegard Müller
Gruppenleiterin
onkologische Poliklinik
hildegard.mueller@kispi.uzh.ch ​

Pflegeberatung

Flury_Maria.png
Maria Flury
Pflegeexpertin APN
maria.flury@kispi.uzh.ch​
Janine Bertschinger
pflegeberatung.onkologie@kispi.uzh.ch

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen für Therapiestudien

Heike Markiewicz
heike.markiewicz@
kispi.uzh.ch

 

Dr. sc. nat. Claudia Althaus
claudia.althaus@
kispi.uzh.ch

 

Reinberg Annette
annette.reinberg@
kispi.uzh.ch

 

Michèle Flück                  michele.flueck@
kispi.uzh.ch

 

Renate Siegenthaler
renate.siegenthaler@
kispi.uzh.ch

 

 

Top

Kontakt und Zuweisungen

​Kinder oder Jugendliche mit Verdacht auf Tumorerkrankungen oder Leukämien können uns jederzeit zugewiesen werden via onkologisches Sekretariat oder onkologischen Notfalldienst​.

 

Onkologisches Sekretariat

​Telefon​​
Telefax​​​

​+41 44 266 74 55   
+41 44 266 78 34​​

 

Onkologische Poliklinik

Sprechstunden täglich von Montag - Freitag: 08.30 - 16.00 Uhr​

Telefon​
Telefax​​

Telefonauskünfte:

​​+41 44 266 77 03
+41 44 266 71 60

Montag bis Freitag
08.30 - 09.00 Uhr
13.30 - 14.00 Uhr
16.15 - 16.45 Uhr

Übrige Zeit über das Onkologiesekretariat​

 

Top

Angebot

​Diagnostiklabor

Das Onkologielabor bietet diagnostische Dienstleistungen für ein breites Spektrum von malignen Erkrankungen mittels verschiedener Techniken an. Die Auftragsformulare finden Sie hier.

Bitte beachten Sie unsere Feiertags-Öffnungszeiten.

 

Klinische Therapiestudien

Ein Grossteil unserer Patienten wird in klinischen Therapiestudien behandelt, da es sich gezeigt hat, dass damit die besten langfristigen Heilungsresultate erreicht werden können. Einige unserer wichtigsten Therapiestudien: 

 

Nationale Studienzentrale für Leukämien (ALL und AML)

Therapiepläne:    Therapieübersicht    Therapiepläne
Laborformulare:   Laboreinsendebogen Hämatologie und Onkologie

 

  • AIEOP-BFM ALL 2009: Behandlung von Kindern mit akuter lymphatischer Leukämie
  • IntReALL 2010: Behandlung von Kindern mit Rückfall einer akuten lymphatischen Leukämie
  • AML-BFM 2004: Behandlung der akuten myeloischen Leukamien bei Kindern und Jugendlichen
  • SIOPEN-HR: Behandlung von Patienten mit Hochrisiko-Neuroblastomen
  • Cooperative Osteosarkomstudiengruppe COSS: Behandlung von Osteosarkomen
  • Ewing 2008: Behandlung von Patienten mit Ewing Sarkom
  • CWS-2007-HR: Behandlung von Hochrisiko-Rhabdomyosarkomen
  • CWS-Register  SoTiSaR: Register und Behandlungsrichtlinien von Weichteilsarkomen
  • EuroNet-PHL-Study Group: Behandlung von Hodgkin.Lymphomen
  • HIT-HGG 2007: Behandlung von malignen Gliomen
  • HIT-MED guidance: Behandlung von Hirntumoren
  • HIT-REZ 2005: Behandlung von rezidivierenden Hirntumoren
  • SIOP-LGG 2004 Interim Register: Behandlung von niedrig gradigen Gliomen
  • NHL-BFM Registry 2012: Behandlung von Non-Hodgkin-Lymphomen
  • ALL SCTped 2012 FORUM: Allogene Stammzelltransplantation bei akuter lymphatischer Leukämie

 

Phase I/II Studien:

Aktuelle Studien: Studien Stand 2017

  • Abraxane: Eine multizentrische, unverblindete Dosisfindungsstudie derPhase 1/2 zur Beurteilung der Sicherheit, Verträglichkeit undvorläufigen Wirksamkeit von wöchentlichem nab®-Paclitaxel (Abraxane) bei pädiatrischen Patienten mit rezidivierenden oder refraktären soliden Tumoren
  • ATEZOLIZUMAB: Studie mit einem anti-PD-L1 Antikörper zur Prüfung der Sicherheit und Pharmakokinetik dieses neuen Immuntherapeutikums bei rezidiverenden oder refraktären soliden Tumoren
  • Blinatumomab: Behandlung von pädiatrischen und adoleszenten Patienten mit rezidivierter und/oder refraktärer akuter Lymphoblastenleukämie (ALL) der B-Vorläuferzellen mit Blinatumomab (Rialto-Studie)
  • CARFILZOMIB: Behandlung von refraktären oder rezidivierenden akuten lymphatischen Leukämien in Kombination mit anderen Zytostatika
  • TAPENTADOL: Studie zur Prüfung von Sicherheit und Wirksamkeit eines neuen Schmerzmittels im vergleich zu Morphin
  • T-VEC: Studie zur Prüfung der Dosis und Wirksamkeit eines neuen Immuntherapeutikums (Onkolytisches Virus)  bei soliden refraktären Tumoren
  • BEACON: Randomisierte Studie zur Behandlung von rezidivierenden oder refraktären Neuroblastomen

 

Umfassende Betreuung

Das Spektrum von Diagnostik und Therapie ist breit und deckt alle bösartigen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter ab. Dazu gehören Leukämien, Lymphome, bösartige Erkrankungen des Bewegungsapparates, der inneren Organe oder des Gehirns. Wir führen verschiedene diagnostische Untersuchungen durch, sei es Punktionen, Biopsien, oder onkogenetische Untersuchungen.​ Dank unserem onkologischen Diagnostiklabor und dem Forschungslabor​​ können wir bei unseren Patienten hochspezialisierte Untersuchungen durchführen und die Therapien nach modernsten medizinischen Standards individuell anpassen.​

 

 

Top

Fortbildungen und Veranstaltungen

​Alle bösartigen Erkrankungen werden interdisziplinär an Tumorboards und Tumorkonferenzen besprochen. Dabei treffen sich Fachleute verschiedener Disziplinen, um optimale Abklärungs- und Behandlungspläne für jeden Patienten zu

erarbeiten.​

 

  • Tumorboard (solide Tumoren): wöchentlich Dienstag 17.30 Uhr, Kinderspital
  • Laborkonferenz (Leukämien) alle zwei Wochen, Dienstag 13.00 Uhr, Kinderspital
  • Sarkomboard: wöchentlich, Donnerstag 16.30 Uhr, Universitätsspital Zürich
  • Tumorkonferenz Neuroonkologie: wöchentlich Montag 8.30 Uhr, Universitätsspital
  • Fortbildung nach Ansage (Dienstags 13.00 Uhr)

 

Interdisziplinäre Fallbesprechungen in Kinderonkologie
Vorlesungsverzeichnis Nr. 875:
​Dienstag 17.30 - 18.30 Uhr im Hörsaal des Kinderspitals

 

Aktuelle Probleme der pädiatrischen Immunologie, Hämatologie, Onkologie und Infektiologie 
Donnerstag 12.30 - 13.30 Uhr im Hörsaal​ des Kinderspitals

 

Top

Forschung

​Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte der Onkologie bilden translationale Forschungsaktivitäten im Bereiche von Sarkom-, Leukämie- und neuroonkologischen Erkrankungen. Wir suchen nach neuen diagnostischen Markern bei Krebserkrankungen und analysieren deren Signalwege, um mittels neuen Substanzen gezielt eine Tumorzellzerstörung herbeiführen zu können.

Die Forschungsabteilung der Onkologie am Kinderspital ist in zahlreichen internationalen klinischen Therapiestudien von Krebserkrankungen bei Kindern involviert und führt die nationale Studienkoordination für Leukämie- und Hirntumorstudien. Das r​ ist Referenzlabor für onkogenetische und molekulargenetische Diagnostik bei zahlreichen pädiatrischen und adulten nationalen und internationalen Therapiestudien.

Top

 

Einstieg Onkologie.pngEine Krebserkrankung bei einem Kind oder Jugendlichen bedeutet immer eine einschneidende Zäsur für die betroffene Familie. Viele der Krebskrankheiten können aber geheilt werden. Die Abteilung Onkologie versucht, den Patienten und ihren Familien durch verschiedene Fachärzte und ein qualifiziertes Pflegepersonal eine kompetente und angepasste medizinische Unterstützung anzubieten. Wichtige Bestandteile sind dabei auch die psychosoziale Betreuung sowie die hauseigene Spitalschule.

 

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0