SharePoint

Suche Sitemap

Kinderspital - Familienspital

Am Kinderspital Zürich stehen in allen Bereichen speziell geschulte Mitarbeitende bereit, um in kritischen Situationen oder im Spitalalltag kompetent Hilfe zu leisten.

Kardiologie

Team

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Ä​​​rzte​​

kretschmar o.png​​valsangiacomo e.png BalmerChristian.png           

Prof. Dr. Oliver Kretschmar
Leiter Fachbereich
Chefarzt Abte​ilung Kardiologie​
oliver.kretschmar@
kispi.uzh.ch 


Schwerpunkte :
Intervent​​ionelle Kardiologie bei angeborenen Herzfehlern im Kindes- 
und Erwachsenenalter

Konsiliararzt Interventionelle Kardiologie
- Universitätsspital Zürich
- Stadtspital Triemli Zürich
- Kantonsspital St. Gallen

 

Prof. Dr. Emanuela
Valsangiacomo Büchel
Leitende Ärztin/
Stv. Leiterin Fachbereich
Leiterin Kardiovaskuläre 
Bildgebung​
emanuela.valsangiacomo
@kispi.uzh.ch 


Schwerpunkte: 
Kardiovaskuläre Bildgebung:

- Kernspintomographie (MRT)   - Fetale Echokardiographie

- Echokardiographie  
Koordination klinischer Forschung
Konsiliarärztin für MRT im Universitätsspital Zürich

 

​PD Dr. Christian Balmer
Leitender Arzt
Leiter Elektrophysiologie
christian.balmer@
kispi.uzh.ch
 

S
chwerpunkte:
Elektrophysiologie 
inklusive Schrittmacher, Implantierbarer 
Defibrillator (ICD) und Radiofrequenzablationen 
Peri- und postoperative Betreuung, Kardiale Intensivmedizin

burkhardt b.pngcavigelli a.pngM Gass.png

Dr. Barbara Burkhardt
Oberärztin
barbara.burkhardt@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:
Kardiovaskuläre Bildgebung

 

 

Dr. Anna Cavigelli
Oberärztin 
anna.cavigelli@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:
Kardiale Intensivmedizin
Schrittmacher / ICD

 

​Dr. Matthias Gass
Leitender Arzt
Konsiliararzt (Dienstags)
matthias.gass@kispi.uzh.ch​

Schwerpunkte:
Interventionelle Elektrophysiologie

 

KnirschWalter.pngd.png

Prof. Dr. Walter Knirsch
Oberarzt 
walter.knirsch@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:
Herzkatheter
        

Dr. Daniela Wütz
Oberärztin

daniela.wuetz@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:

Schrittmacher / ICD

​​Dr. med. Phaedra Lehmann
Oberärztin
phaedra.lehmann@
​​kispi.uzh.ch
​ ​

Schwerpunkte:
Kardiopsychiatrie

Kardiale Rehabilitation

        

oxenius a.pngFotoarchiv Kinderspital-KISPI-FOTO-FOTO_ALLGEMEIN-20121029----1.3.6.1.4.1.24930.8.387300-1.png

Dr. Angela Oxenius
Oberärztin
angela.oxenius@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:
Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (GUCH) 
Marfan-Syndrom

Fetale Echokardiographie

Pulmonale Hypertension

Kardiale Rehabilitation

 

Dr. Daniel Quandt
Oberarzt 
daniel.quandt@kispi.uzh.ch

Schwerpunkte:
Herzkatheter
Pulmonale Hypertension

Roland Weber.png   M Frenzel.png         

Dr. Roland Weber
Oberarzt
roland.weber@kispi.uzh.ch 

Schwerpunkte: 
Advanced Echokardiographie

Fetale Echokardiographie

Schrittmacher / ICD
 

 


Oliver Niesse.png

Dr. Oliver Niesse

Oberarzt

oliver.niesse@kispi.uzh.ch

 

Schwerpunkte:

Kardiale Intensivmedizin

Herztransplantation

 

Dr. Martin Christmann
Oberarzt
martin.christmann@kispi.uzh.ch

 

Schwerpunkte:

Stationäre Kardiologie
Leistungsdiagnostik / Ergometrie
Herztransplantation

Dr. Malte Frenzel

Oberarzt

malte.frenzel@kispi.uzh.ch

 

Schwerpunkte:

Stationäre Kardiologie

Projektmanagement

 

 

Pflege

Heidelberger M 2.png

​​​​​Hanny Steiner
​​​Leiterin Pflege 
Ambulante Kardiologie
hanny.steiner@kispi.uzh.ch​

​​​Martina Heidelberger
Leiterin Pflege PS-A
martina.heidelberger@kispi.uzh.ch

 

 

Pflegeberatung

stoffel.pngStaub Gabriela.pngchantal etter.png
Gaby Stoffel
Pflegeexpertin APN

pflegeberatung.kardiologie@
kispi.uzh.ch

Gabriela Staub
Pflegeexpertin APN

pflegeberatung.kardiologie@
kispi.uzh.ch

Chantal Etter
Pflegeberaterin


Top

Kontakt und Termine

Zentrales Sekretariat

Michaela Stiefel

Teamleitung

Telefon +41 44 266 34 64

 

Sprechstunden kardiologische Poliklinik

In der allgemeinen Sprechstunde erfolgen

  • Erstabklärungen mit der Frage nach einem angeborenen Herzfehler oder einer Herzrhythmussrörung.
  • Untersuchungen des Herzens des ungeborenen Kindes ab der 18. Schwangerschaftswoche.
  • Verlaufskontrollen nach Herzoperationen oder Interventionen.
  • Abklärung bei Synkopen (Bewusstseinsverlust) bei Kindern und Jugendlichen.
  • Bluthochdruck wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung Nephrologie abgeklärt. Die primäre Anmeldung erfolgt bei der Abteilung Nephrologie​.


Für Erstabklärungen oder Untersuchungen des Herzen des ungeborenen Kindes ist eine Überweisung durch den betreuenden Hausarzt bzw. die betreuende Geburtshelferin notwendig.  Bei Verlaufskontrollen können Eltern oder die Patienten die Termine direkt per Telefon 4-6 Wochen im Voraus mit dem Sekretariat der Poliklinik (Kontakt siehe unten) vereinbaren.​​

Spezial-Sprechstunden​

  • Fetale Echokardiographie (= Herzultraschall am ungeborenen Kind)

  • Pulmonale Hypertonie

  • Herzschrittmacher und Elektrophysiologie

  • Kardiomyopathie (= Herzmuskelerkrankung)


Anmeldung:
In der Regel veranlasst der behandelnde Arzt eine Spezialsprechstunden. Das Sekretriat der Poliklinik bietet Sie anschliessend zu einem Termin auf (Kontakt siehe unten).

 

Untersuchungen​

  • Echokardiographie (= Herzultraschall)

  • Langzeit EKG

  • Belastungs EKG

  • Ereignisrekorder

  • Schrittmacher und Implantierbare Defibrillatoren (ICD)


Anmeldung:
In der Regel veranlasst der behandelnde Arzt die entsprechende Untersuchung. Das Sekretriat der Poliklinik bietet Sie anschliessend zu einem Termin auf (Kontakt siehe unten).​

 

Kontakt Sekretariat der Poliklinik​

Telefon
​Aufgebote​

Erreichbarkeit

+41 44 266 75 18​​
+41 44 266 33 29
kardiodispo.ambu@kispi.uzh.ch​​
Montag - Freitag 08.00​​ - 12.00 und 13.30 - 16.30 Uhr

Top

Krankheiten und Behandlungen, Untersuchungen

Moderne, umfassende​ Betreuung

Oberstes Ziel der Kinderkardiologie ist es, ​Kindern und Jugendlichen mit angeborenen oder er​worbenen Herzfehlern zu helfen, ein normales Leben zu führen und eine Weiterentwicklung in ihrem Umfeld und in ihrer Familie zu ermöglichen. ​Die Abklärung von angeborenen Herzfehlern wird im Kinderherzzentrum des Kinderspitals mit modernster Technologie durchgeführt.​​​ Nach Besprechung der Untersuchungsergebnis​se in einem​​ interdiziplinären Team werden die Patienten einer individuell angepassten Behandlung zugeführt. ​Diese kann ambulant über die kardiologische Poliklinik oder stationär über die ​Stationen für Neugeborene oder die spezialisierte kardiologische Station für​ SäuglingeKinder und Jugendliche durchgeführt werden. Für kurze Eingriffe steht die​ Tagesklinik zur Verfügung.

 

​Kardiologische Poliklinik für ambulante Behandlungen

In der kardiologischen Poliklinik werden über 6000 Patienten pro Jahr behandelt. Das Angebot beinhaltet spezialisierte Sprechstunden für fötale Echokardiographie, GUCH-Kardiologie, pulmonale Hypertension und Herztransplantation.​​

 

​Stationäre Behandlung auf spezialisierten Stationen

Für Patienten welche eine Herzoperation benötigen, steht ein Team von spezialisierten Kinderherzchirurgen und Kinderherzanästhesisten  zur Verfügung. Nach der Herzoperation werden die Patienten zunächst auf der Intensivstation betreut. Auf allen Stationen werden die herzkranken Kinder in enger Zusammenarbeit zwischen den Stationsärzten und den Kinderkardiologen oder durch den Kinderkardiologen direkt betreut.

Die Abteilung pflegt ein optimales Teamwork zwischen den Aerzten und Pflegenden der Kardiologie, Herzchirurgie, Herzanästhesie, Intensivmedizin, Pädiatrie und Psychiatrie sowie der Sozialberatung, um den Patienten und ihren Familien​ trotz zunehmend komplexerer und hochtechnisierter Medizin eine möglichst effiziente, moderne und komplikationsfreie Behandlung in einem entspannten Umfeld zu ermöglichen.​

 

​Begleitung bis ins Erwachsenenalter

Die Betreuung der Patienten beginnt teilweise schon vor der Geburt nach einer Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft und endet nach Abschluss der Entwicklung im Alter von ca. 18 Jahren. Anschliessend besteht ​die Möglichkeit der Weiterbetreuung durch Spezialisten für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern am Universitätsspital ZürichDer Übergang wird durch eine gemeinsame Sprechstunde, in welcher sowohl der vorbetreuende Kinderkardiologe als auch der nachbetreuende Erwachsenenkardiologe anwesend sind, vereinfacht.

 

​​Technologien zur Untersuchung​

  • EKG/Holter-EKG 
  • Echokardiogramm (inkl. fötal- und transösophagal)
  • Spiroergometrie
  • Herzkatheteruntersuchung 
  • Magnetresonanzuntersuchung  
     
Top

Patienteninformationen und Aufenthalt

​​Dienstleistungen der Pflegeberatung

Spitalführung und Vorbereitung
Um mit unserem Spital vertraut zu werden, bietet Ihnen die Pflegeberatung eine individuelle Spitalführung an. Dabei lernen Sie die verschiedenen Pflegestationen und Räumlichkeiten kennen und erhalten Informationen zum bevorstehenden Spitalaufenthalt.​

 

​​Telefonische Information
Gerne beantwortet die Pflegeberatung Fragen zu einem bevorstehenden Spitalaufenthalt für eine Herzoperation, einen Eingriff oder eine Untersuchung im Herzkatheterlabor. Sie erhalten auch Antworten auf  Fragen, die sich im Zusammenhang mit der kardiologischen Diagnose und der Behandlung Ihres Kindes stellen, sowie Informationen zu Unsicherheiten, die im Alltag auftreten können. 

 

Kardiologische Diagnose während der Schwangerschaft

Falls Sie nach einem Ultraschall Ihres ungeborenen Kindes Fragen zu einem möglichen Spitalaufenthalt im Kinderspital haben, können Sie im Gespräch mit der Pflegeberatung weitere Informationen erhalten. Es besteht die Möglichkeit, die Pflegestationen im Voraus kennen zu lernen. Für weitere Informationen zu unserem Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Kontakt via pflegeberatung.kardiologie@kispi.uzh.ch).

Generelle Informationen zu Advance Nursing Practice (ANP) und zu Pflegeberatung m​​it Beteilung der Pflege der Kardiologie

Top

Forschung

Die Forschungsschwerpunkte der Abteilung entsprechen den klinischen Schwerpunkten und liegen damit im Bereich Elektrophysiologie, Interventionelle Kardiologie und kardiovaskuläres Imaging.

Mit den Abteilungen Kardiologie, Intensivmedizin, Neuroradiologie, Entwicklungspädiatrie und Kardiochirurgie des Kinderspitals wurde das Projekt „Herz & Hirn" aufgebaut und durch diverse Drittmittelbeschaffungen entsprechende Studien ermöglicht. Mittlerweile ist diesbezüglich auch eine Kooperation mit dem Kinderherzzentrum Giessen aufgebaut worden.

Top

Weiterführende Links

 

Einstieg Kardiologie.pngDie kinderkardiologische Abteilung am Kinderspital Zürich ist eine der beiden Säulen des „Universitären Zentrums für Kongenitale Kardiologie“ der Universität Zürich und pflegt in diesem Rahmen eine enge Kooperation mit dem Universitätsspital Zürich. Neben einer exzellenten nicht-invasiven kardialen Bilddiagnostik (MRI, CT) hat die Abteilung ein eigenes pädiatrisches Herzkatheterlabor, in dem das gesamte Spektrum von diagnostischen/interventionellen und elektrophysiologischen Eingriffen durchgeführt wird (ca. 350 Eingriffe pro Jahr). Pro Jahr werden darüber hinaus durch die herzchirurgischen Kollegen ca. 350 Kinder am Herzen operiert. Dabei stehen zusätzlich ein aktives Hertztransplantationsprogramm und alle modernen mechanischen Herz-Kreislauf-Ersatzverfahren (ECMO, Assist Device) zur Verfügung. ​

 

Die Kardiologie im Video

​Wie funktioniert die Kontrolle eines Herzschrittmachers? Was geschieht im MRI? Was ist ein Herzkatheter? Zu den Videos​

 

​​​​​​Verbindung mit der UZH

Durch die erstmalige Besetzung eines Lehrstuhls für Pädiatrische Kardiologie im September 2012 ist die Abteilung nun zusätzlich auch akademisch an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich vertreten/verankert.  ​

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0