SharePoint

Suche Sitemap

Kinderspital - Familienspital

Am Kinderspital Zürich stehen in allen Bereichen speziell geschulte Mitarbeitende bereit, um in kritischen Situationen oder im Spitalalltag kompetent Hilfe zu leisten.

Adoleszentenmedizin (Jugendmedizin)

Team

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​c sarkadi.png

​Dr. med.
Christoph Rutishauser​

Fachbereichsleiter
christoph.rutishauser@kispi.uzh.ch

Dr. med. Christina Sarkadi
Oberärztin 
Kinder- und Jugendpsychiatrie

 

In der stationären Therapie sind die Pflegefachpersonen sowie die AbteilungsärztInnen weitere wichtige Behandlungs- respektive Betreuungs-personen. Fachpersonen aus anderen Bereichen des Kinderspitals Zürich werden
je nach Krankheit und Bedarf für die Behandlung zugezogen, zum Beispiel Ernährungsberatung, Psychomotorik-Therapie, Physiotherapie.​

Top

Kontakt und Termine

Allgemeine jugendmedizinische Sprechstunde

​Telefon​+41 44 266 78 13 (Dr. Rutishauser)
​Zeit​nach Vereinbarung
​Wer​Jugendliche mit unklaren körperlichen und/oder psychosomatischen Beschwerden, soweit nicht andere Fachbereiche dafür zuständig sind​

 

 Essstörungen

Telefon​+41 44 266 78 13 (Dr. Rutishauser)
​Zeit​nach Vereinbarung
​WerJugendliche Patientinnen und Patienten mit Essstörungen

 

 Übergewicht

​Telefon+41 44 266 75 25 (Sekretariat medizinische Poliklinik)
​Zeitnach Vereinbarung
​​Wer

​Kinder und Jugendliche mit Übergewicht ab 10 Jahren für diagnostische Abklärungen und zur Fachbeurteilung

 

Top

Krankheiten und Behandlungen, Untersuchungen

Stationäre und ambulante Betreuung

Auf der medizinischen Abteilung mit Schwerpunkt Adoleszentenmedizin wird für jugendliche Patientinnen und Patienten mit Essstörungen ein spezifisches Kriseninterventionsprogramm angeboten, dies in Ergänzung zum regulären stationären Behandlungsprogramm auf der psychosomatischen Therapiestation des Kinderspitals.Auch Jugendliche mit unklaren körperlichen und/oder psychosomatischen Beschwer-den werden bei Notwendigkeit einer stationären Abklärung oder Therapie auf diese Abteilung aufgenommen.​

Der ambulante Bereich umfasst interdisziplinäre Sprechstunden für Jugendliche mit Essstörungen und Übergewicht sowie eine allgemeine jugendmedizinische Sprechstunde. Andere Fachbereiche (z.B. Kinder- und Jugendgynäkologie) bieten ebenfalls Sprechstunden für Jugendliche an.

 

Psychosomatische Erkrankungen

Patientinnen und Patienten mit somatoformen und dissoziativen Störungen, unklaren Schmerzsyndromen oder komplexen psychosomatischen Beschwerden werden bei Notwendigkeit einer stationären Abklärung oder Behandlung meist während eines kürzeren Klinikaufenthaltes von einem interdisziplinären Team betreut. Es erfolgt sowohl eine medizinische wie auch eine psychiatrische Beurteilung und Behandlung. Eine umfassende ambulante Betreuung nach dem Klinikaufenthalt wird je nach Bedarf in der jugendmedizinischen Sprechstunde fortgesetzt oder bei anderen Fachpersonen geplant.

 

Essstörungen

Patientinnen und Patienten mit Essstörungen wie Magersucht (Anorexia nervosa) werden in der ambulanten Sprechstunde für Essstörungen abgeklärt und behandelt. Bei Bedarf sind stationäre Therapieangebote verfügbar. Es wird unterschieden zwischen stationärer Krisenintervention und regulärer stationärer Therapie:​

 

Stationäre Krisenintervention
Bei starker körperlicher Beeinträchtigung infolge Untergewicht oder anderen akuten Problemen wird die Patientin bzw. der Patient mit Essstörung auf der dafür spezialisierten medizinischen Abteilung aufgenommen. Das hauptsächliche Ziel der stationären Krisenintervention liegt im Nahrungsaufbau, welcher zur notwendigen Gewichtzunahme und Verbesserung des körperlichen Zustands führt. Anderweitige Therapieziele der Behandlung auf dieser medizinischen Abteilung mit multiprofessionellen Behandlungsmöglichkeiten werden individuell festgelegt. Am Ende der stationären Krisenintervention wird die Patientin / der Patient entweder in die ambulante Therapie entlassen, oder es kommt zur Verlegung in die Psychosomatische Therapiestation des Kinderspitals Zürich für eine reguläre stationäre Therapie.​

 

Reguläre stationäre Therapie
Bei Notwendigkeit einer länger dauernden stationären Therapie bietet die Psychosomatische Therapiestation des Kinderspitals (àLink) die Voraussetzungen für eine multiprofessionelle Therapie von Jugendlichen mit Essstörungen. Die in einem separaten Gebäude gelegene Therapiestation bietet die Möglichkeit einer umfassenden Therapie​.

Top

Patienteninformationen und Aufenthalt


Umfassende Informationen zum Spitalau​fenthalt​. 

Top

 

Fotoarchiv Kinderspital-KISPI-FOTO-FOTO-20090701--FOTO--1.3.6.1.4.1.24930.8.44410-2.png

 

Patienten im Jugendalter sollen eine altersangemessene medizinische Versorgung in einem für sie ansprechenden Umfeld erhalten. Der Fachbereich Adoleszentenmedizin schafft in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen die Voraussetzungen dafür. 
Die regelmässige Weiterbildung der Mitarbeitenden erlaubt einen altersangemessenen Umgang von Ärzten und Pflegefachpersonen mit den jugendlichen Patienten. 
Für Patienten mit Krankheiten, welche vor allem bei Jugendlichen auftreten (zum Beispiel Essstörungen), werden spezifische Behandlungsprogramme angeboten.​

Top
SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0