SharePoint

Suche Sitemap

Neuer Therapie-Kubus im Rehabilitationszentrum

Der neue Therapie- & Forschungskubus des Rehabilitationszentrums Affoltern am Albis wurde heute eingeweiht. Mittendrin: Popstar Marc Sway.

 

​Kater "Mäxi" unterstützt Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zurück in den Alltag: Seine Besitzerin hat zu Ehren ihres geliebten Haustiers die Mäxi-Stiftung gegründet, die nun ein neues Therapie- & Forschungsgebäude für das Rehabilitationszentrum des Kinderspitals Zürich finanziert hat. Heute wurde der Neubau in Betrieb genommen.


Wie die Stiftung ist auch der neue Therapie-Kubus nach dem Kater der Stifterin benannt und trägt den Namen "Mäxi-Kubus". Neben attraktiven Therapieräumlichkeiten beinhaltet das Gebäude ein hochmodernes Ganglabor, einen Gymnastikraum für die Sporttherapie sowie eine Indoor-Kletterwand. Diese wurde vom Kiwanis Club Zürich-Romandie gespendet.
In den freigewordenen Räumlichkeiten des Altbaus entstehen – ebenso durch die Mäxi-Stiftung ermöglicht – Eltern-Kind-Zimmer mit zeitgemässem Hotellerie-Standard. Dank diesen Zimmern wird es zukünftig vermehrt möglich sein, den Eltern Rooming-In anzubieten.

 

Nicht nur der gelungene neue Mäxi-Kubus zog Gäste an, sondern auch Marc Sway: Zusammen mit der Geigerin Mirjam Tschopp trat der Schweizer Popstar an der Eröffnungsfeier auf und musizierte gemeinsam mit Kindern des Rehabilitationszentrums. Danach nahm sich der sympathische Zürcher Zeit für Interviews und Autogrammwünsche, bevor ihn dann ein Helikopter der Lions Air Group an das Snowpenair auf die Kleine Scheidegg flog. Als besonderes Highlight für die Kinder durften im Heli auch zwei Patienten mit- und wieder zurückfliegen.

 

SHPTAPPEXTVM, 192.168.85.281.0.0.0